đŸ‘‰đŸ»Erste Kilometer mit dem Pirelli Scorpion Trail IIđŸ‘ˆđŸ»

Normalerweise widme ich mich nicht so intensiv dem Reifenthema da dieses sehr komplex und individuell ist. GrundsÀtzlich gilt, es gibt kaum mehr einen schlechten Reifen, es gibt lediglich Reifen die nicht zu meinem Fahrstil und Fahrzeug passen.

In den letzten Wochen war ich viel mit dem Scorpion Trail II unterwegs. Dieser wird vom Hersteller so beschrieben:

‱ Der beste Kompromiss fĂŒr Straßen- und Endurofahrer
‱ Bi-Compound Mischung Sport Touring- und Enduro Performance in einem Produkt vereint
‱ Verbesserte Laufleistung und Grip, gerade auf nassen OberflĂ€chen
‱ PrĂ€zises Handling ĂŒber die gesamte Laufleistung der Reifen
‱ Optimierte AufstandsflĂ€che und dynamisches Fahrverhalten auch bei Beladung

So… da habe ich in ein paar Punkten andere Erfahrungen gemacht.

Nach meiner ersten Ausfahrt auf Schotter, das waren lediglich unasphaltierte Straßen, keine Hardenduro-Passagen, hat der Reifen vorne sowie hinten grobe BeschĂ€digungen aufgewiesen. Löcher, Risse und richtiggehend Fetzen die weggestanden sind. Die stĂ€rksten BeschĂ€digungen waren am Vorderrad, also war auch nicht die Power des Bikes der Grund.

Die Laufleistung ist ebenfalls sehr interessant. Nach ca. 5.000 Km ist der Vorderreifen auf der KTM 1290 Super Adventure fertig. Dem Hinteren gebe ich ca. 7.000 km. Auch das habe ich so noch nicht gesehen.

Zum Vergleich habe ich den Metzeler Tourance Next genommen. Diesen habe ich auf Honda XL1000 Varadero, mit wesentlich mehr Gewicht als die KTM 1290 SA und auf der KTM 1190 Adventure, mit annÀhernd den gleichen Daten wie die 1290. Den Metzeler habe ich auf extremeren Terrain mit mehr Einsatz gefahren und dieser hatte keinerlei SchÀden davongetragen. Weder bei der schweren Honda noch bei der starken KTM. Die Laufleistung des Hinterrades lag bei ca. 6-7.000 km und des vorderen bei ca. 8-10.000 km, je nach Fahrweise.

Leider ist der Metzeler noch nicht fĂŒr die große KTM zugelassen. Soll aber noch kommen.

Fazit: ich hoffe, dass diese schlechte Leistung des Premiumreifens an einer Art gĂŒnstigen Erstauststatterserie liegt. Ich gebe ihm jetzt noch eine Chance auf den nĂ€chsten 5.000 km und werde in ein paar Wochen berichten, wie es mir damit gegangen ist. Denn die Performance auf der Straße ist sehr gut. Er bringt beinahe die komplette Leistung der großen KTM auf die Straße und gibt bis zur maximalen SchrĂ€glage bestes Feedback und Grip. Ebenfalls auf nassem Untergrund bietet er optimalen Halt und WasserverdrĂ€ngung.

#pirelli #scorpiontrail #metzeler #tourancenext #kurvenfahrer #ktm #honda #ridesafe #motoblog #19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s